Amorgos – meine zweite Heimat

Was ist Amorgos für mich? Einfach zu beantworten: Alles!Doch nicht so einfach. Wie jetzt „Alles“??

Ich wohne hier im „Schlafdorf“ (weil es ist hier ja nix los) Ragow bei Königs Wusterhausen.Ich habe sehr gute Freunde und Nachbarn wie man sie sich nur wünschen kann.

Wir wohnen glücklich in einem kleinen Haus mit Garten und auch unsere Jobs sind recht sicher.

Alles gut soweit, zumal ich auch in der Berliner Gemeinschaft der Griechisch Orthodoxen Kirche

sehr gute Freunde gefunden habe.

Aber Amorgos, allein beim Klang des Namens „meiner“ Insel geht mein Blick sehnsuchtsvoll in die

Ferne. Diese Insel und die Menschen auf Ihr sind meine zweite, meine spirituelle Heimat geworden.

Meine Seele ist ein Stück weit Grieche.


 

Nikuria von Lagkada aus

Nikuria von Lagkada aus


 

Sobald ich die Fähre in Piräus betrete, lasse ich Deutschland weit, sehr  weit, hinter mir.

Und wenn ich dann den ersten Fuß auf den Boden von Amorgos setze fühle ich: ZU HAUSE.

Die Menschen im kleinen Dorf Lagkada sind meine Freunde. Ihre Offenheit allen Fremden gegenüber

hat es mir damals einfach gemacht, mich wohl zu fühlen. Heute ist dieses kleine Dorf im grünen

Norden der Insel meine zweite Heimat. Noch weiter geht diese Verbundenheit. Hier bin ich getauft

worden und hier habe ich meine Filareti  griechisch orthodox geheiratet.

Was würde ich einem Fremden raten? Was sollte er tun und was darf er auf Amorgos erwarten.

Was tun? Sei so offen und freundlich wie man auch Dir gegenübertritt. Habe keine Scheu.

Es ist hier üblich sich grüßend in die Augen zu sehen und nicht wie ein Stockfisch an den

Mitmenschen vorbei zu gehen. Lass Dich auf die einheimische Küche ein. Nimm teil an Christlichen

Festen und genieße die atemberaubenden Berge und das tiefe Blau des Meeres.

Lass Dich infizieren vom „bazillius amorgianis“, ich trage ihn tief in mir.


 

Taverne

Taverne

Berge

Berge

Ag Mamas

Ag Mamas

/ Allgemein, Reisen

Share the Post

About the Author

Spirituelle Heimat Amorgos. Gr. Orthod., schreibender Biker, liebt auch alte Heimat Thüringen

Comments

No comment yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *