Über mich, Ephraim

Geboren bin ich 1964 in Eisenach. Ich wurde atheistisch erzogen. Trotz „sozialistischer Erziehung“ haben mir meine Eltern die Fähigkeit zum freien Denken und zum Dialog mit auf den Weg gegeben. Das schloss allerdings das Verständnis für den Christlichen Glauben aus. Ich bin ein „Kind der DDR“ und war Atheist reinsten Wassers.

Heute bin ich Ephraim, griechisch Orthodoxer Christ, verheiratet mit Filareti.

Ich wohne im schönen Land Brandenburg nahe Königs Wusterhausen. Meine Heimat ist Bad Liebenstein/Schweina in Thüringen. Hier sind meine Wurzeln und komme ich von Zeit zu Zeit wieder hierher, so schlägt mein Herz höher sobald ich nahe des Altensteiner Platos von der Strasse aus über meine Heimat sehen kann.

Meine Spirituelle Heimat ist  die Insel Amorgos. Ich bin griechisch orthodoxer Christ. Meine Taufpaten und viele sehr gute Freunde leben im kleinen Dorf Lagkada. Aber auch in unserer kirchlichen Gemeinschaft in Berlin-Steglitz fühle ich mich beheimatet. Hier in unserer Kirche lasse ich den Alltag vor der Türe und kann mich Gott zu wenden, Ruhe finden aber mich auch an der Liturgie erbauen.


Ephraim

Ephraim


Aber ich bin auch hier in Ragow mit Freunden gesegnet, mit denen man durch alle Widrigkeiten des Lebens gehen kann. Natürlich aber kann man mit guten Freunden auch besser die schönen Seiten des Lebens genießen. Und das sollte man auch tun.

Ich bin leidenschaftlicher Biker, ganz passabler Hobbykoch mit deutsch-griechischem  Fokus, wandere gerne (nicht nur auf Amorgos), mag Bücher und spiele auch gerne mal eine Partie Schach. Und wichtig, ich bin ein Familienmensch.